Montag, 31. Juli 2017

Lesemonat Juli 2017

Mein Lesemonat Juli war endlich wieder richtig erfolgreich obwohl ich doch einige Flops hatte.

Insgesamt habe ich 11 Bücher gelesen, das waren ca 4.470 Seiten, also 144 Seiten pro Tag! 

Folgende Bücher habe ich im Juli beendet:


Neuzugänge Juli 2017

Diesen Monat konnte ich mich bei den Neuzugängen sehr gut beherrschen.
Insgesamt sind bei mir nur 2 Bücher und ein Hörbuch eingezogen.

Noch dazu war "Die Lügen der Anderen" bei Audible für 1/2 Guthaben verfügbar und die beiden Bücher aus der "After-Reihe" habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen.

Folgende Bücher sind bei mir neu im Regal eingezogen:


Into the water von Paula Hawkins *Rezension*

Rezension zu "Into the Water" 
von Paula Hawkins





Inhalt:

»Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …« 

In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. 
Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. 
Jetzt ist Nel tot. 
Sie sei gesprungen, heißt es. 
Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. 

Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen.

Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald *Rezension*

Rezension zu "Die Schule der Nacht" 
von Ann A. McDonald"





Inhalt:

»Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« 


Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. 

Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. 

Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt.



Montag, 24. Juli 2017

Das Scherbenhaus von Susanne Kliem *Rezension*

Rezension zu "Das Scherbenhaus" 
von Susanne Kliem





Inhalt:

Carla Brendel wird seit Monaten von einem Stalker verfolgt, der ihr Fotos mit bedrohlichen Motiven schickt: Menschliche Haut. Ein Messer. Wunden. 

Aus Angst vor dem Fremden flüchtet sie aus ihrer idyllischen Heimatstadt in Norddeutschland zu ihrer Halbschwester nach Berlin. 
In Ellens luxuriöser Wohnanlage "Safe Haven", die mit neuesten Sicherheitssystemen ausgestattet ist, fühlt sie sich beschützt. 

Doch kurz nach ihrer Ankunft verschwindet Ellen spurlos, ihre Leiche wird wenige Tage später aus der Spree geborgen. 
Ein tragischer Unfall? Oder wissen die anderen Hausbewohner mehr, als sie sagen? 

Carlas Zweifel wachsen. Sie bleibt und sucht nach der Wahrheit. 
Dabei merkt sie schnell, dass im "Safe Haven" ganz eigene Regeln und Gesetze herrschen. Und es tödlich enden kann, wenn man zu viele Fragen stellt 

Freitag, 21. Juli 2017

WTR August 2017

Endlich ist es mal wieder Zeit für eine WTR Liste :) Ich mache das leider viel zu selten und lese dann immer eher worauf ich spontan Lust habe.

Irgendwie habe ich aber das Gefühl, dass ich es schaffe mehr zu lesen, wenn ich einen imaginären WTR Stapel habe.

Folgende Bücher möchte ich unbedingt im August lesen:

  

  

Es gibt natürlich noch genügend andere Bücher und auch Reziexemplare die ich gerne lesen würde aber ich möchte es mit meinem WTR Stapel nicht übertreiben, damit er auch realistisch bleibt.

In meinem Lesemonat August erfahrt ihr dann natürlich wie viele Bücher davon ich geschafft habe.

Donnerstag, 20. Juli 2017

The Monster Man of Horror House von Danny King *Rezension*

Rezension zu "The Monster Man of Horror House - Das Haus der Monster" 
von Danny King


Fotogalerie


Inhalt:

Es gibt ihn in jeder Kleinstadt: Den verrückten alten Sonderling, der allein in einem unheimlichen Haus lebt, das fast so heruntergekommen ist wie er selbst.

In dem englischen Städtchen Thetford ist sein Name John Coal. 

Aber als die Jungen aus der Nachbarschaft anfangen, dem eigenbrötlerischen Alten immer dreistere Streiche zu spielen, müssen sie feststellen, dass sie sich mit dem Falschen angelegt haben. Denn John Coal hat mehr als eine Leiche im Keller. 

Zu den dunklen Geheimnissen, die er bewahrt, zählen seine Abenteuer mit Serienmördern, Werwölfen, Dämonen, Geistern und manisch-depressiven Vampiren. Und es wäre ein Fehler, einen Mann zu unterschätzen, der all dies überlebt hat.

Montag, 17. Juli 2017

The Girl Before von JP Delaney *Rezension*

Rezension zu "The Girl Before" 
von JP Delaney



Inhalt:

"Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches."

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. 

Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. 

Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennen lernt. 
Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. 

Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. 
Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: 

Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Mittwoch, 12. Juli 2017

Totenstille im Watt von Klaus-Peter Wolf *Rezension*

Rezension zu "Totenstille im Watt" 
von Klaus-Peter Wolf


Inhalt:

Er ist der Arzt in Norddeich, dem die Menschen vertrauen. 
Ein Doktor aus Leidenschaft. Er behandelt seine Patienten umfassend. 

Kümmert sich rührend nicht nur um ihre Wunden, sondern nimmt sich auch ihrer alltäglichen Sorgen an. Hört ihnen zu. 
Entsorgt auch schon mal einen brutalen Ehemann. 
Verleiht Geld, das er nicht hat. 

Keiner weiß, dass er ein Mann mit Vergangenheit ist. Einer anderen Vergangenheit, als manche sich das vorstellen. 
Der jetzt mit neuer Identität ein neues Leben lebt. 

Wer ist dieser Dr. Sommerfeldt?

Freitag, 7. Juli 2017

Das Mädchen aus Brooklyn von Guillaume Musso *Rezension*

Rezension zu "Das Mädchen aus Brooklyn" von Guillaume Musso




Inhalt:

Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. 

Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? 
Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. 
Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« 
Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? 

Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. 

Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt.

Neuzugänge im Juni 2017

Diesen Monat gab es insgesamt 17 Neuzugänge, darunter 6 Reziexemplare, 6 gebrauchte und 5 "neue" Bücher.

Folgende Bücher sind neu in meinem Regal:




Lesemonat Juni 2017

Im Juni liefs eigentlich richtig gut! Insgesamt habe ich 8 Bücher gelesen bzw. gehört.
Das waren zusammen ca.  3843 Seiten, also ungefähr 128 Seiten pro Tag.

Folgendes habe ich diesen Monat gelesen: