Freitag, 24. März 2017

Das Haus in der Nebelgasse von Susanne Goga *Rezension*

Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga




Inhalt:

London 1900: Matilda Gray ist Lehrerin an einer Mädchenschule und führt das Leben einer unabhängigen Frau. 


Als ihre Lieblingsschülerin Laura nicht mehr zum Unterricht erscheint, ahnt Matilda, dass diese in Gefahr ist. 

Zu plötzlich ist ihr Verschwinden, zu fadenscheinig sind die Begründungen des Vormunds. 

Eine verschlüsselte Botschaft, die ihr Laura auf einer Postkarte schickt, bringt Matilda auf die Spur des Mädchens. 

Ihre Suche führt sie zu dem Historiker Stephen Fleming und mit ihm zu einem jahrhundertealten Geheimnis, tief hinein in die verborgensten Winkel der Stadt.


Dienstag, 21. März 2017

Eiszeit - Shelly Kaldunski *Rezension*

Rezension zu "Eiszeit" von Shelly Kaldunski




Inhalt:

Bei "Eiszeit" handelt es sich um eine Rezeptesammlung bzw. ein "Kochbuch" rund um das Thema Eiscreme, Sorbets, Cookies etc.
Das Büchlein ist relativ übersichtlich gehalten, enthält aber dennoch mehr als 50 verschiedene Rezepte.

Fast jedes Rezept ist mit wunderschönen großen Bildern versehen, die wirklich Lust auf die Zubereitung der Desserts machen.

Be My Girl von Nina Sadowsky *Rezension*

Rezension zu "Be My Girl" 
von Nina Sadowsky






Inhalt:

Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. 

Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit. 
Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht. 

Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? 
Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war.


Freitag, 10. März 2017

Good as Gone von Amy Gentry *Rezension*

Rezension zu "Good as Gone" 
von Amy Gentry




Inhalt:

Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: 

Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. 

Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. 
Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. 

Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. 
Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt.


Mittwoch, 1. März 2017

Lesemonat Februar 2017

Der Februar war bei mir ein ziemlich schwacher Lesemonat. Ich hatte oft keine Zeit oder auch keine Lust zu lesen. Dazu kommt, dass ich momentan wieder total im Netflixfieber bin :) 
Und ich finde, wenn man sich zum lesen "zwingen" muss, obwohl man lieber etwas anderes machen möchte, ist das nicht Sinn der Sache.

Trotzdem habe ich es geschafft 4 Bücher zu lesen. Das waren ca. 1.600 Seiten, also ca. 57 Seiten pro Tag.

Folgendes habe ich im Februar gelesen:



Neuzugänge im Februar 2017

Hallo Ihr Lieben,

tatsächlich gab es im Februar nur 4 Neuzugänge bei mir :) Das ist echt wenig! Außerdem sind alle 4 Bücher Reziexemplare, also zählt das gar nicht..

Bei mir einziehen durfte folgendes: