Freitag, 30. Dezember 2016

Lesemonat Dezember 2016

Trotz Verreisen und Weihnachtsstress habe ich es geschafft im Dezember ganze 11 Bücher zu lesen. Das waren ca. 4.319 Seiten, also ungefähr 139 gelesene Seiten pro Tag.

Folgende Bücher habe ich im Dezember beendet:



Neuzugänge im Dezember 2016

...oder auch absolute Eskalation im Dezember :)

Diesen Monat habe ich richtig zugeschlagen, insgesamt sind 19 neue Bücher bei mir eingezogen.

Darunter waren 4 Rezensionsexemplare, 9 Bücher aus einem Rebuy Haul, 5 Bücher die ich gebraucht auf Ebay gekauft habe, 1 Geschenk von Audible und 1 neues Buch.

Ich schreibe zu allen Büchern, woher ich sie habe und was sie gekostet haben bzw. neu kosten würden.

Folgende Bücher sind neu in meinem Bücherregal:


 


Weihnachts-Neuzugänge Dezember 2016

Zu Weihnachten gab es auch einige Bücher geschenkt.
Da mein "normaler" Neuzugänge-Post im Dezember sowieso riesig wird, habe ich beschlossen meine Weihnachtsgeschenke extra zu posten.

Insgesamt habe ich 1 Buch direkt zu Weihnachten bekommen, und mir die restlichen 4 Bücher von Geschenkgutscheinen bestellt.

Folgende Bücher habe ich geschenkt bekommen:



Freitag, 23. Dezember 2016

Porträt einer Ehe von Robin Black *Rezension*

Rezension zu "Porträt einer Ehe" 
von Robin Black


Inhalt:

Augusta und Owen sind von der Großstadt Philadelphia aufs Land gezogen, wo sie ein ruhiges, einsames Leben führen, Gus als Malerin, Owen als Schriftsteller. 

Doch ihre Verletzungen konnten sie nicht zurücklassen: 
Die Malerin hatte eine Affäre, die zwar vorüber ist, aber Gus hat ihrem Mann alles gestanden, und nun versuchen beide, ihre Ehe zu retten. 

Als in das Nachbarhaus eine neue Mieterin einzieht, ändert sich das stille, isolierte, vorsichtige Leben des Paars. 
Gus freundet sich mit der geschiedenen Britin Alison schnell an, sie ist ebenfalls Malerin, und Schritt für Schritt wird das Beziehungsgeflecht zwischen den drei Nachbarn enger und vertrauter, aber auch komplizierter. 
Und spätestens als die junge Nora, Alisons Tochter, eintrifft, droht die Situation zu eskalieren …


Samstag, 17. Dezember 2016

Der Federmann von Max Bentow *Rezension*

Rezension zu "Der Federmann" 
von Max Bentow





Inhalt:


Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung:

Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. 
Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord: 
Wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. 
Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls – und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele.

Anonym von Ursula Poznanski & Arno Strobel *Rezension*

Rezension zu "Anonym" 
von Ursula Poznanski und Arno Strobel



Inhalt:

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? 
Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". 


Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. 
Dem Gewinner winkt der Tod. 
Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...

Montag, 12. Dezember 2016

Saving Grace von B.A. Paris *Rezension*

Rezension zu 
"Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet" 
von B.A. Paris




Inhalt:

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. 

Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. 
Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. 

Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? 

Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? 
Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite..

Sonntag, 11. Dezember 2016

Wer Furcht sät von Tony Parsons *Rezension*

Rezension zu "Wer Furcht sät" 
von Tony Parsons



Inhalt:
In London macht eine Bürgerwehr, der Club der Henker, Jagd auf böse Menschen - auf Pädophile, Mörder, Hassprediger - und erhängt sie. 

Mit diesen Fällen von Lynchjustiz beginnen für Detective Max Wolfe seine bisher schwierigsten Ermittlungen. 
Denn wie fängt man Mörder, die von der Öffentlichkeit als Helden gefeiert werden? Seine Spurensuche führt ihn tief unter die Stadt, in den Untergrund Londons mit seinen vielen stillgelegten Tunneln und Geisterstationen. 

Doch ehe Max den Club der Henker stellen kann, muss er am eigenen Leib erfahren, wie schmal der Grat zwischen Gut und Böse, Schuld und Unschuld ist..

Stay with me von J.Lynn *Rezension*

Rezension zu "Stay With Me" 
von J.Lynn 
("Wait for you"-Reihe Bd 4)






Inhalt:

Selbst tiefe Wunden können heilen, doch die Narben bleiben für immer. 

Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. 
Sie versteckt ihre körperlichen und seelischen Narben, hütet ihre Geheimnisse und hat mit ihrer Vergangenheit endgültig abgeschlossen. 

Denkt sie. 
Denn als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurückkehren – in ihre Heimatstadt und in ein Leben, das sie für immer vergessen wollte. 

Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, ist Jax – und die Gefühle, die er in ihr weckt. 
Doch bevor Calla sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen...

Mittwoch, 30. November 2016

Lesemonat November 2016

Mein Lesemonat war im November eigentlich ziemlich erfolgreich. Irgendwie habe ich momentan wieder viel mehr Lust zu lesen.

Insgesamt habe ich also 11 Bücher gelesen bzw. gehört, denn diesen Monat waren auch 6 Bücher dabei, die ich via Audible als Hörbücher gehört habe.

Die gesamten gelesenen Seiten liegen somit bei ca. 4860 , also durchschnittlich 162 pro Tag.


Folgende Bücher habe ich im November beendet:





Neuzugänge im November 2016

Meine Bücher-Neuzugänge sind im November sehr überschaubar gewesen. 

Insgesamt waren es "nur" 5 Bücher, was im Vergleich zu den letzten Monaten echt wenig ist.

Unter den 5 Büchern sind 3 Rezensionsexemplare, 1 Mängelexemplar und 1 Fund aus dem Bücherschrank. :) 

Folgendes durfte bei mir im November einziehen:




Freitag, 18. November 2016

Im dunklen dunklen Wald von Ruth Ware *Rezension*

Rezension zu "Im dunklen, dunklen Wald" von Ruth Ware





Inhalt:

Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.

Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. 

Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. 
Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... 

Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. 

Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief.

Dienstag, 15. November 2016

Nebelschrei von Sam Baker *Rezension*

Rezension zu "Nebelschrei" 
von Sam Baker





Inhalt:

Nach außen ist Helen eine starke Frau. Niemand ahnt, dass ihr die Erinnerungen an die Hölle, die sie erlebt hat, täglich den Atem rauben. Und dass sie nur knapp dem Tod entkommen ist. 
Das fast verfallene Anwesen in einer abgelegenen Gegend in Nordengland scheint das perfekte Versteck zu sein. 
Doch die Dorfbewohner kommen ihr näher, als ihr lieb ist. Denn niemand darf wissen, wo sie ist – vor allem nicht der Mensch, dem sie am meisten vertraut hat …

Montag, 14. November 2016

Die Vermissten von Caroline Eriksson *Rezension*

Rezension zu "Die Vermissten" von Caroline Eriksson



Inhalt:

Das grünschwarze Wasser leuchtet geheimnisvoll in der untergehenden Sommersonne. 
Der Abend könnte nicht schöner sein, als Greta, Alex und Tochter Smilla mit dem Boot zur kleinen Insel in der Mitte des Sees fahren. 

Greta bleibt am Ufer, während die anderen beiden neugierig auf Entdeckungstour gehen. 
Aber sie kommen nicht mehr zurück. 
Beunruhigt macht sich Greta auf die Suche – doch von Alex und Smilla fehlt jede Spur … 
In ihrer wachsenden Verzweiflung wendet sie sich an die Polizei. Schnell wird klar, dass Gretas eigene Geschichte ebenso große Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben. 

Und die Frage: Hat sie etwas damit zu tun?


Die Tuchvilla von Anne Jacobs *Rezension*



Rezension zu "Die Tuchvilla" 
von Anne Jacobs





Inhalt:

Augsburg, 1913. 
Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. 

Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. 

Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor – bis er Marie begegnet...

Montag, 31. Oktober 2016

Lesemonat Oktober 2016

Und schon wieder ist ein Monat rum.. Die Zeit rennt und ich hatte im Oktober so wenig Zeit fürs Lesen. Dennoch habe ich ein paar Bücher beendet.

Insgesamt waren es 8 Bücher, davon 2 Hörbücher. Das waren dann ca. 3.782 Seiten, also ungefähr 122 Seiten am Tag.
Dazu habe ich noch ca. 300 Seiten in einem neuen Buch angefangen, welches ich aber erst im November beenden werde.

Das sind meine beendeten Bücher im Oktober:



Neuzugänge im Oktober 2016

Es hat sich im Oktober wieder einiges angehäuft. Es gab viele Reziexemplare, aber auch einen kleinen Rebuy Haul und Bücher aus einem Bücherschrank.

Insgesamt durften 15 Bücher in mein Regal wandern. Davon waren 5 Rezensionsexemplare, 1 Neues Buch, 1 Geschenk und 8 gebrauchte Bücher (Rebuy, Bücherschrank).

Folgende Bücher durften bei mir einziehen:




Donnerstag, 27. Oktober 2016

Asphaltseele von Gregor Weber *Rezension*

Rezension zu "Asphaltseele" 
von Gregor Weber




Inhalt:

»Mein Name ist Ruben Rubeck. Ich bin siebenundvierzig, sehe aus wie siebenundfünfzig und fühle mich manchmal wie siebenundachtzig. 

Geschieden, kinderlos und Kriminalkommissar, was in meinem Alter ein lächerlich niedriger Dienstgrad ist, aber das geht mir am Arsch vorbei. 

Ich komme zurecht. Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist mein Revier. 

Viele denken, ich würde da wohnen, weil es bei mir für mehr nicht reicht, weil ich mich im Dreck wohlfühle und mit meinem Gesicht sowieso nirgends sonst in Frankfurt eine Wohnung bekäme, aber das stimmt nicht. Ich hab’s einfach gerne nah zur Arbeit.«

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Dirty Secrets von J. Kenner *Rezension*

Rezension zu "Dirty Secrets" von J. Kenner





Inhalt:
Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.

Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.

Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.

All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen.

Montag, 24. Oktober 2016

Die Stille vor dem Tod von Cody McFadyen *Rezension*



Rezension zu "Die Stille vor dem Tod" 
von Cody McFadyen







Inhalt:

An einem kalten Oktobertag werden Smoky Barrett und ihr Team nach Denver, Colorado, gerufen. 
Im Haus der Familie Wilton ist Schreckliches geschehen: 
Die gesamte fünfköpfige Familie wurde ermordet, und der Täter hat durch eine mit Blut geschriebene Botschaft Smoky mit der Lösung des Falles beauftragt. 

Doch das Unheil ist weit größer, denn die Wiltons sind nicht die einzigen Opfer. 
Insgesamt drei Familien wurden in der gleichen Nacht und in unmittelbarer Nähe voneinander getötet. "Komm und lerne", lautet die Botschaft an Smoky. 
Es wird ein grausamer Lernprozess, das Böse in seiner reinsten Form, in seiner tiefsten Abgründigkeit zu spüren. 
Smoky gelangt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Und weit darüber hinaus.


Donnerstag, 20. Oktober 2016

Rebuy Haul Oktober 2016

Endlich ist es wieder so weit! Ich habe gefühlt eeewig nicht mehr bei Rebuy.de bestell. Aber da es nun kostenlosen Versand gab konnte ich nicht widerstehen.

Vor einer Woche kam mein Paket und ich möchte euch heute zeigen, was darin war und wie ich den Zustand der Bücher bewerte.

Folgende Bücher habe ich gekauft:
(Bitte ignoriert meine "Noch nicht gelesen Aufkleber :D)




Mittwoch, 5. Oktober 2016

Neuzugänge im September 2016

Eigentlich habe ich mir vorgenommen meinen SUB etwas zu verringern und weniger Neuzugänge zu haben.. hat irgendwie nicht so gut funktioniert. :))

Im September waren es insgesamt 12 Neuzugänge, davon 8 Reziexemplare, 3 Mängelexemplare und ein "neues" Buch.

Folgende Bücher durften bei mir einziehen:



(Auf dem Foto fehlt leider: "Die Entscheidung", "Stay with me"
 und "Scherbenseele", da die Bücher aktuell verliehen sind)

Dienstag, 4. Oktober 2016

Das Rosenholzzimmer von Anna Romer *Rezension*

Rezension zu "Das Rosenholzzimmer" 
von Anna Romer





Inhalt:

Als Audrey Kepler das verlassene Thornwood House im ländlichen Queensland erbt, ergreift sie sofort die Chance, ihrem hektischen Leben in Melbourne zu entkommen. 

In einem entlegenen Zimmer des alten Herrenhauses entdeckt sie die verblasste Fotografie eines gut aussehenden Mannes. 

Wie sie bald herausfindet, handelt es sich um Samuel Riordan, den vormaligen Besitzer, und Audreys Interesse ist geweckt. Sie erfährt, dass Samuel beschuldigt wurde, eine junge Frau ermordet zu haben. Audrey jedoch glaubt an seine Unschuld. 

Als sie immer tiefer in Samuels Geschichte eintaucht, ahnt sie, dass der wirkliche Mörder noch lebt. Und ihr Verdacht droht sich auf gefährliche Weise zu bestätigen ...

Die Entscheidung von Charlotte Link *Rezension*

Rezension zu "Die Entscheidung" 
von Charlotte Link





Inhalt:

Eigentlich will Simon mit seinen beiden Kindern in Südfrankreich ein ruhiges Weihnachtsfest feiern. 
Doch dann kommt alles ganz anders: 

Die Kinder sagen ihm kurzfristig ab, seine Freundin gibt ihm den Laufpass, und auf einem Strandspaziergang begegnet er einer jungen, völlig verwahrlosten Frau: 
Nathalie, die weder Geld, Papiere noch eine Unterkunft hat, die fürchterlich abgemagert und hochgradig verängstigt ist. 

Sie tut ihm leid, und er bietet ihr seine Hilfe an. 
Nicht ahnend, dass er durch diese Entscheidung in eine mörderische Geschichte hineingezogen wird, deren Spuren bis nach Bulgarien führen

Und zu Selina, einem jungen Mädchen, das ein besseres Leben suchte und in die Hände skrupelloser Verbrecher geriet. Ihr gelingt die Flucht, doch damit löst sie eine Kette von Verwicklungen aus, die Simon und Nathalie, tausende Kilometer entfernt, in der Provence zum Verhängnis werden …

Freitag, 30. September 2016

Lesemonat September 2016


Mein Lesemonat September war okay, hätte aber auch bisschen besser sein können! Ich war diesen Monat ziemlich viel unterwegs und hatte am Anfang des Monats auch eine kleine Leseflaute.

Dennoch habe ich insgesamt 9 Bücher beendet. Das waren zusammen ca. 3844 Seiten, also ungefähr 129 Seiten pro Tag.

Folgendes habe ich gelesen:





Freitag, 23. September 2016

Notizen einer Verlorenen von Heike Vullriede *Rezension*

Rezension zu "Notizen einer Verlorenen" 
von Heike Vullriede





Inhalt:

Im dämmrigen Licht alter Petroleumlampen in einer verlassenen Scheune entdeckt ein Unbekannter die Leiche von Sarah. 
Fliegen schwirren um ihren Kopf, der unter der Last eines schweren Ofens Teil einer bizarren Maschinerie zerquetscht wurde.
Unter ihrem Körper findet sich ein rotes Notizbuch. 
Es enthält Aufzeichnungen der letzten Wochen ihres jungen Lebens: die Notizen einer Verlorenen.
 

Montag, 19. September 2016

Der Chinese von Henning Mankell *Rezension*

Rezension zu "Der Chinese" 
von Henning Mankell




Inhalt:
An einem frostigen Januartag 2006 macht die Polizei von Hudiksvall eine entsetzliche Entdeckung. In einem kleinen Dorf sind neunzehn Menschen auf bestialische Weise ermordet worden. 
Die Polizei vermutet dahinter die Tat eines Wahnsinnigen. 

Als Richterin Birgitta Roslin in der Zeitung von der Tat liest, ist ihr sofort klar, dass die Pflegeeltern ihrer Mutter unter den Mordopfern sind. 
Mehr noch: Sie erkennt, dass die Polizei eine falsche Spur verfolgt, und beginnt selbst zu recherchieren. Ein Hinweis führt nach China, wo Birgitta auf grausame Machenschaften der politischen Führungselite stößt.

Die mir den Tod wünschen von Michael Koryta *Rezension*

Rezension zu "Die mir den Tod wünschen" von Michael Koryta




Inhalt:
An einem stürmischen Tag wird der vierzehnjährige Jace Zeuge eines brutalen Mordes. 
Jace kann entkommen – doch er weiß, dass die Verbrecher ihn gesehen haben. Die Blackwell-Brüder, ein psychopathisches Killer-Duo, wollen seinen Tod. 
Jace kann niemandem mehr vertrauen. Unter neuer Identität soll er in Montana Zuflucht finden. 
Ethan Serbin, ein erfahrener Überlebensspezialist, steht ihm in der gnadenlosen Bergwelt zur Seite. 
Derweil bahnen sich die beiden Killer ihren blutigen Weg und kreisen ihre Opfer immer weiter ein. Für Ethan und Jace beginnt ein furioser Höllenritt …

Mittwoch, 14. September 2016

Until Friday Night - Maggie & West von Abbi Glines *Rezension*

Rezension zu "Until Friday Night - 
Maggie & West" von Abbi Glines







Inhalt:

Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. 
Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird:
Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. 
Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen. 


Montag, 12. September 2016

Wenn's Brennt von Stephan Reich *Rezension*

Rezension zu "Wenn's Brennt" 
von Stephan Reich




Inhalt:


Sommer in der Provinz. Seit Kindheitstagen sind Erik und Finn beste Freunde, aber nach den Ferien werden sich ihre Wege trennen: Während Erik eine Lehre bei seinem Vater auf dem Postamt beginnt, muss Finn die Schule wechseln und nach Hamburg ziehen. 

Jetzt bleiben den beiden sechs Wochen, in denen sie es noch einmal so richtig krachen lassen wollen – doch je näher der Abschied, desto düsterer die Stimmung. 
Die Partys werden zu Saufgelagen, Streiche zu Straftaten, und das Gefühl der unendlichen Freiheit weicht der Angst vor der Zukunft ohneeinander. 
Bis irgendwann nicht mehr klar ist, ob Erik und Finn dasselbe meinen, wenn sie vom Ende der gemeinsamen Zeit sprechen ...


Freitag, 9. September 2016

Vogue - Das Malbuch von Ian R. Webb *Rezension*

Rezension zu "Vogue - Das Malbuch" 
von Ian R. Webb



Ich habe freundlicher Weise dieses wunderschöne Malbuch vom Prestel Verlag zugeschickt bekommen. 

Malbücher für Erwachsene finde ich super zum abschalten und entspannen. Am liebsten höre ich neben dem Malen Hörbücher :)

Opposition - Jennifer L. Armentrout *Rezension*

Rezension zu "Opposition" 
von Jennifer L. Armentrout







!ACHTUNG SPOILER! 

"Opposition" ist der Finale Band der fünfteiligen Obsidian-Reihe!


Inhalt:

Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. 


Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. 
Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. 

Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. 

Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist. 


Meine Ebooks


Stand: 09.09.16

Es gab mal eine Zeit, zu der ich ganz gerne E-Books gelesen habe. Mittlerweile greife ich viel lieber zu "richtigen" Büchern und meine restlichen E-Books verstauben leider auf meinem SUB..

Als E-Reader nutze ich mein iPad Air. Da ich ja nicht oft damit lese, finde ich es als E-Reader eigentlich ganz gut. Bei täglicher Nutzung würde mich das Spiegeln bestimmt irgendwann nerven.

Folgende E-Books besitze ich derzeit:

 

Dienstag, 6. September 2016

Neuzugänge im August 2016

Im August gab es ziemlich viele Neuzugänge. Aber ich war brav und habe keine neuen Bücher gekauft :D

Das heißt es sind 10 Reziexemplare und 1 Geschenk bei mir eingezogen. So kann ich wenigstens versuchen, mir einzureden dass ich nichts gekauft habe.. :)


Folgende Bücher sind neu im August:



Tödliche Camargue - Cay Rademacher *Rezension*

Rezension zu "Tödliche Camargue" 
von Cay Rademacher






Inhalt:
Dunkle Geheimnisse in der Camargue - Capitaine Roger Blancs zweiter Fall

August, die Luft über der Provence flirrt in drückender Hitze.
Capitaine Roger Blanc und sein Kollege Marius Tonon werden in die Camargue gerufen: Ein schwarzer Kampfstier ist ausgebrochen und hat einen Fahrradfahrer mit den Hörnern aufgespießt. 
Ein bizarrer Unfall, so sieht es zunächst aus. 
Bis Blanc ein Indiz dafür entdeckt, dass jemand das Gatter absichtlich geöffnet hat.

Der Tote ist Albert Cohen, Reporter eines Politmagazins, Modeintellektueller aus Paris und Fernsehberühmtheit. 
Er war in der Camargue, um einen großen Artikel über Vincent van Gogh zu schreiben. Doch was kann das mit dem Anschlag zu tun haben?
Während ein fröhlicher Bautrupp das alte Dach von seiner halb verfallenen Ölmühle abträgt, aber kein neues eindeckt, stößt Blanc bei seinen Ermittlungen auf Cohens unvollendete Reportage, die gar nicht so harmlos ist, wie sie zunächst aussieht – und auf eine alte Geschichte, die jeder, aber auch wirklich jeder vergessen will.

Mit seinem zweiten Fall kommt Blanc seiner neuen Heimat ein Stück näher. Doch der Preis, den er dafür zahlen muss, ist hoch.


Mittwoch, 31. August 2016

Lesemonat August 2016

Mein Lesemonat August war eher durchschnittlich. Ich hatte zwar frei, war aber auch im Urlaub und hatte nicht immer Zeit zu lesen.

Auch zurück Zuhause hatte ich andere Dinge im Kopf und irgendwie auch nicht so sehr Lust zu lesen.Insgesamt sind es immerhin 10 Bücher geworden, was ja eigentlich nicht ganz schlecht ist. :)


Meine gelesenen Bücher hatten zusammen ca. 4.095 Seiten, also habe ich ungefähr 132 Seiten pro Tag gelesen.
Folgende Bücher habe ich gelesen:




Mittwoch, 24. August 2016

Stilles Vermächtnis - Sabine Durrant *Rezension*

Rezension zu "Stilles Vermächtnis" von Sabine Durrant





Inhalt:

Zach hat seine Frau Lizzie wirklich geliebt. 
Weil sie immer zu ihm stand, obwohl er als Maler erfolglos blieb. Weil sie ihn vergötterte. 

Sie waren glücklich, das perfekte Paar. Bis ein Autounfall alles zunichte machte. 

Aber manchmal ist das Ende nicht das Ende, und hinter einer makellosen Fassade verbirgt sich ein Geflecht von Lügen und Obsession …

Montag, 22. August 2016

The Deal - Reine Verhandlungssache - Elle Kennedy *Rezension*

Rezension zu "The Deal - Reine Verhandlungssache" von Elle Kennedy



Inhalt:

Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ...

Hannah ist verknallt. 
Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. 
Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? 

Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. 
Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.

December Park - Ronald Malfi *Rezension*

Rezension zu "December Park" von Ronald Malfi



Ich habe dieses Buch freundlicher Weise vom Luzifer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen lieben Dank dafür, ich habe mich wirklich sehr gefreut! 



Inhalt:

Im Herbst 1993 wird das beschauliche Städtchen Harting Farms in Maryland vom Verschwinden mehrerer Kinder erschüttert. Zunächst denken die Bewohner noch an Ausreißer, bis in dem großen, gespenstischen, umwaldeten December Park die erste Leiche eines Mädchens gefunden wird. 
Die Zeitungen sprechen vom Entführer als Piper, als Rattenfänger, wie in der Sage der Brüder Grimm, weil er gekommen ist, um die Kinder wegzulocken. 
Doch in den Schulgängen flüstern die Kinder noch viel düsterere Namen. 
Angelo Mazzone und seine Freunde entdecken eine Verbindung zu dem toten Mädchen und nehmen die Verfolgung des Mörders auf. Die fünf Jugendlichen schwören sich, der Schreckensherrschaft des Pipers ein Ende zu setzen. 
Doch was als mutiges Versprechen beginnt, entpuppt sich nicht nur als Odyssee in die Düsternis ihrer Heimatstadt und ihrer Bewohner, sondern auch als Selbsterfahrungstrip. 
In der Dämmerung ist auf den Straßen von Harting Farms jeder verdächtig, und jeder der Jungs könnte das nächste Opfer des Pipers sein. 

Sonntag, 21. August 2016

Der dunkle Grund des Sees - Stefanie Kasper *Rezension*

Rezension zu " Der dunkle Grund des Sees" von Stefanie Kasper






Inhalt:

Als ihre Adoptivmutter Elisa stirbt, zieht die Grafikerin Isabel Radspieler wieder zu ihrem Adoptivvater ans Ufer des Forggensees, wo sie sich um den alten Mann kümmern möchte. 

Doch in ihrem ehemaligen Kinderzimmer findet sie einen Brief von Elisa mit einer ungewöhnlichen Bitte: Isabel soll das Schicksal von Elisas Eltern und Schwester aufklären, die 1954 spurlos verschwanden, als der Forggensee aufgestaut und ihr Dorf geflutet wurde. 
Isabel taucht tief in Elisas Geschichte ein und kommt einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur. 

Was sie nicht ahnt, ist, dass sie damit sich selbst in große Gefahr bringt ...

Lügengrab - Hendrik Berg *Rezension*

Rezension zu "Lügengrab" von Hendrik Berg







Inhalt:

Nach einem anstrengenden Fall sucht der Berliner Kommissar Krumme auf der Hallig Hooge Ruhe und Zeit zum Nachdenken. 

Auf der Fähre lernt er Swantje kennen, die auf der Hallig aufgewachsen ist. 
Vor drei Jahren verschwand ihr Verlobter auf rätselhafte Weise – einen Tag vor der Hochzeit! 

Anders als ihre Freunde glaubt Swantje an ein Verbrechen. 
Nun kehrt sie zurück und will die Wahrheit über ihre große Liebe herausfinden. 
Krumme versucht zu helfen. Doch schon bald gerät er selbst in Lebensgefahr und entdeckt während einer dramatischen Sturmflut ein schreckliches Geheimnis. 
Denn auf dem kleinen Eiland lauert das Böse ...