Montag, 19. Februar 2018

Die Sturmschwester von Lucinda Riley - Hörbuch *Rezension*

Rezension zu "Die Sturmschwester" 
von Lucinda Riley


Inhalt:

Band zwei der Reihe "Die Sieben Schwestern"

Ally d’Aplièse steht an einem Wendepunkt: 
Ihre Karriere als Seglerin strebt einem Höhepunkt entgegen, und sie hat den Mann gefunden, mit dem sich all ihre Wünsche erfüllen. 

Da erhält sie völlig unerwartet die Nachricht vom Tod ihres geliebten Vaters. 
Ally kehrt zurück zum Familiensitz am Genfer See, um den Schock gemeinsam mit ihren Schwestern zu bewältigen. 

Sie alle wurden als kleine Mädchen adoptiert und kennen den Ort ihrer Herkunft nicht. 
Aber nun erhält Ally einen mysteriösen Hinweis durch ein Buch in der Bibliothek ihres Vaters – die Biographie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert. 

Allys Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf die Reise in das raue Land im Norden. 
Dort wird sie ergriffen von der Welt der Musik, mit der sie tiefer verbundener ist, als sie es je hätte ahnen können. 
Und Ally begreift zum ersten Mal im Leben, wer sie wirklich ist.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Die Gärten von Istanbul von Ahmet Ümit *Rezension*

Rezension zu "Die Gärten von Istanbul" 
von Ahmet Ümit





Inhalt:

Istanbul, die unbezähmbare Stadt zwischen zwei Kontinenten. 
Ein magischer Ort, wo Geschichte geschrieben wurde und sich noch heute unzählige Geschichten ineinander verweben. 

Kaum einer kennt ihn so gut wie Nevzat, Oberinspektor des Morddezernats. 
Und kaum einer leidet an ihm wie er, dessen Frau und Tochter dort Opfer eines Verbrechens wurden. 

Und doch wird er hinzugezogen, als an der Atatürk-Statue eine Leiche gefunden wird. 
Das Opfer, Professor für Kunstgeschichte, war anerkannt in Istanbuls intellektuellen Kreisen. 
Ebenso wie seine Exfrau Leyla, Museumsdirektorin im legendären Topkapı Palast. 

Kurz darauf wird eine zweite Leiche gefunden. 
Wieder an einem von Istanbuls Wahrzeichen. Und die Serie reißt nicht ab. 

Sieben Leichen an sieben historischen Stätten – und nur ein einziger Faden scheint die Fälle miteinander zu verbinden: die jahrtausendealte Geschichte einer der geheimnisvollsten und faszinierendsten Städte der Welt.

Montag, 12. Februar 2018

In eisiger Nacht von Tony Parsons *Rezension*

Rezension zu "In eisiger Nacht" 
von Tony Parsons




Inhalt:

London, an einem frostigen Wintermorgen. 
Bei einem Einsatz erwartet Detective Max Wolfe ein schrecklicher Anblick: 
In einem Kühllaster liegen zwölf erfrorene Frauen. 
Offenbar hatten sie noch versucht, sich aus ihrem eisigen Gefängnis zu befreien - vergeblich. 

Alles deutet darauf hin, dass sie von Schleusern illegal ins Land geschafft wurden. 

Doch warum mussten sie sterben? 
Als man im Führerhaus des Lasters nicht zwölf, sondern dreizehn Pässe entdeckt, schöpft Max Hoffnung: 
Wo ist die dreizehnte Frau? Lebt sie vielleicht noch? 

Auf der Suche nach ihr tauchen Max und seine Kollegen tief in die dunkle, gefährliche Welt des Menschenhandels ein - und nicht jeder von ihnen wird lebend zurückkehren.

Das Licht der Insel von Jean E. Pendziwol *Rezension*

Rezension zu "Das Licht der Insel" 
von Jean E. Pendziwol







Inhalt:

Elizabeth und ihre Zwillingsschwester Emily wachsen in der rauen Einsamkeit des Lake Superior auf. 
Ihr Vater ist Leuchtturmwärter auf Porphyry Island, einer kleinen, sturmumtosten Insel. 

Die beiden Mädchen sind unzertrennlich, obwohl Emily nicht spricht – doch sie hat ein bemerkenswertes Gespür für Tiere, und sie malt wunderschöne Pflanzenbilder. 
Ihr Bruder Charles fühlt sich für die Schwestern verantwortlich. 

Doch dann setzt ein schreckliches Ereignis der Idylle für immer ein Ende.

Siebzig Jahre hat Elizabeth nicht mit ihrem Bruder gesprochen, als am Ufer des Sees Charles' Boot angespült wird. 

Von ihm fehlt jede Spur, doch sie weiß, dass es nur einen Ort gibt, zu dem er unterwegs gewesen sein kann. 

Nur was hat ihn nach all den Jahren dazu gebracht, nach Porphyry zurückzukehren?

Freitag, 2. Februar 2018

Die Vergessenen von Ellen Sandberg *Rezension*

Rezension zu "Die Vergessenen" 
von Ellen Sandberg



Inhalt:

1944:
Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. 
Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. 
Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013:

In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. 
Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. 
Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat.

Neuzugänge im Januar 2018

Im Januar durften bei mir insgesamt 6 neue Bücher einziehen. Dabei handelte es sich ausschließlich um Rezensionsexemplare.

Folgende Bücher und Hörbücher sind im Januar neu in mein Regal gewandert:


Lesemonat Januar 2018

Im Januar 2018 habe ich wieder einige Bücher beendet. 

Momentan funktioniert es ganz gut, dass ich sowohl Reziexemplare als auch Bücher vom SUB beende. Darüber bin ich natürlich sehr froh, aber da es doch immer einige Bücher vom SUB sind, wird es nur zu den Rezensionsexemplaren eine Rezi auf meinem Blog geben.
Sonst wird das einfach zu viel :)

Insgesamt habe ich im Januar 7 Bücher mit insgesamt 2.768 Seiten beendet.
Das waren also ca 89 Seiten, die ich pro Tag gelesen oder gehört habe.

Folgende Bücher habe ich im Januar beendet: